Kunstmuseum Mülheim an der Ruhr, kurz vor ersehnter Wiedereröffnung

Es ist uns ein besonderes Anliegen, unsere Kund*innen, Kunst- und Kulturliebhaber*innen sowie Bewohner*innen unserer Region auf die ersehnte Wiedereröffnung des Mülheimer Kunstmuseums aufmerksam zu machen. 

Das Kunstmuseum Mülheim an der Ruhr ist seit 1994 im denkmalgeschützten Gebäude der ehemaligen Hauptpost zu finden und wird aktuell saniert. Nachdem die Sanierung voraussichtlich im Herbst diesen Jahres vollendet sein wird, wird die Museumssammlung wieder zu sehen sein!

Farbgewalt und Formexperimente, expressive Dramatik und rationales Kalkül, kosmische und irdische Visionen erwarten Sie in der Eröffnungsausstellung“, damit lockt die Eröffnungsausstellung Brücke, Bauhaus, Blauer Reiter. Es ist uns ein besonderes Anliegen, unsere Kund*innen, Kunst- und Kulturliebhaber*innen sowie Bewohner*innen unserer Region auf die ersehnte Wiedereröffnung des Mülheimer Kunstmuseums aufmerksam zu machen. In diesem Sinne möchten wir Sie selbstverständlich auch auf die Sammlungsgeschichte hinweisen!

Werner Gilles - Landschaft auf Ischia
(Ausschnitt) Werner Gilles – Landschaft auf Ischia

Das Kunstmuseum Mülheim, die Sammlung Ziegler und Themel

Die Geschichte des Museums beginnt im Jahre 1909 mit der Privatsammlung des Mülheimer Bürgers Robert Rheinen. Mit dem Ankauf von dessen Sammlung legte die Stadt das Fundament für das heutige Kunstmuseum. Rheinen war Forscher und Sammler aus Leidenschaft, und so entwickelte sich der Impuls für die Gründung aus einer bürgerlichen Initiative mit den ersten 1277 Exponaten.

„Die Gründung erfolgte in einer Zeit, in der sich Mülheim als Industriestandort zu einer prosperierenden Großstadt zu entwickeln begann“

Dr. Beate Reese. – Direktorin

1981 wurde die hochkarätige Sammlung des Ehepaars Ziegler an das Museum übergeben. 30 Jahre hat das Ehepaar Ziegler diese Werke erworben, um eine ganz wunderbare Zusammenstellung zu erschaffen, die den Sammlungsbestand des Museums auf einzigartige Weise verstärkt und bedeutende Akzente hinzufügt. Expressionismus und die Klassische Moderne bilden den Höhepunkt einer beeindruckenden Sammlung, darunter Werke von Max Beckmann, Lyonel Feininger, Ernst Ludwig Kirchner, Erich Heckel, Emil Nolde, Franz Marc und August Macke.

Die intimen Kabinette des Altbaus ermöglichen dem Besucher Einblicke in die künstlerischen Schaffensprozesse der Künstler.

August Macke - Blick in eine Gasse (1914)
August Macke – Blick in eine Gasse (1914)

Der Mülheimer Ehrenbürger Karl Ziegler (1898-1973) war Chemiker und Nobelpreisträger. Er stammte aus dem hessischen Helsa und traf 1943 in Mülheim an der Ruhr ein, wo er bis 1969 das Kaiser-Wilhelm-Institut für Kohlenforschung (Max-Planck-Institut) leitete. Die Liebe zur Natur, sowie zu Orten denen das Ehepaar Ziegler eng verbunden war, spiegeln sich in dieser Sammlung wieder.

Karl und Maria Ziegler haben ihre Liebe zum Expressionismus und ihren besonderen Blick auf die Arbeiten in ihrer Sammlung manifestieren können, die nach Wiedereröffnung des Museums wieder zu bestaunen ist. Wenn Sie mehr über die Sammlung Ziegler wissen möchten, empfehlen wir Ihnen den von der Stiftung herausgegebenen Sammlungskatalog, der 2014 im Hirmer Verlag München erschienen ist.

Zudem möchten wir Sie auch auf die Zille-Sammlung des Mediziners Karl Gotthelf Themel aufmerksam machen, die sich auch im Mülheimer Kunstmuseum befindet.  Im Zuge seiner Sammlungstätigkeit hat sich Themel zu einem ausgewiesenen Experten für die Kunst Heinrich Zilles entwickelt. Im wieder eröffneten Museum wird Zille mit einem eigenen Kabinett gewürdigt werden.

August Macke - Staudacherhaus in Tegernsee (1910)
August Macke – Staudacherhaus in Tegernsee (1910)

Otto Pankok, Werner Gilles, Heinrich Siepmann

In den folgenden Jahrzehnten hat sich das Museum zu einer Institution entwickelt, die Werke von Mülheimer Künstler*innen wie Otto Pankok, Werner Gilles oder Heinrich Siepmann bis zu weltweit renommierten Künstlern wie Pablo Picasso und Marc Chagall präsentiert.

Die Direktorin des Kunstmuseums, Frau Dr. Beate Reese, studierte an der Ruhr-Universität Bochum bei Max Imdahl, einem der bekanntesten deutschen Kunsthistoriker, der das Verständnis zur modernen Kunst eindeutig mitgeprägt hat. Nachdem sie in Würzburg das Museum im Kulturspeicher mit aufgebaut hat, übernahm sie 2009 die Leitung des Mülheimer Kunstmuseums und verankerte es in Stadt und Region. Dabei ist sie nicht nur bestrebt, Ausstellungen mit ihrer kuratorischen Expertise zu bereichern, sondern ist auch seit 2022 Beirat unseres Auktionshauses.

Wir freuen uns auf die Wiedereröffnung des Museums und vor allem darauf, die wechselnden Ausstellungen besuchen zu können! Wir hoffen, Sie in diesem Sinne als Besucher*in, Förder*in und Sponsor*in des Kunstmuseums Mülheim begeistern zu können. Denn Aufmerksamkeit verdient die Kunst- und Kulturlandschaft unserer Stadt allemal!

Weiterführende Informationen

Wenn Sie mehr über das Kunstmuseum Mülheim an der Ruhr und die Kunstsammlung Ziegler wissen möchten, empfehlen wir Ihnen folgende Seiten.

Objekte anbieten

Kostenlose Schätzung durch unsere Experten.
Click or drag files to this area to upload. You can upload up to 10 files.
Wir behandeln Ihre Anfrage stets diskret & vertraulich.
Ihre Fotos werden ausschließlich zum Zwecke der Beantwortung Ihrer Anfrage verwendet.
0208-3059081

Rufen Sie uns gerne an und vereinbaren einen Termin in Mülheim, Essen oder Meerbusch.

01520-4935835

Senden Sie uns eine Nachricht via WhatsApp, Telegram oder Signal mit Abbildungen Ihrer Objekte.

info@wettmann.com

Senden Sie uns eine E-Mail mit angehängten Fotos Ihrer Objekte und Ihrer Telefonnummer.

Hausbesuche

Bei größeren Sammlungen oder sehr wertvollen Objekten bieten wir Ihnen auch eine Begutachtung bei Ihnen Zuhause an.

Welche Sparten kann ich einliefen?

Unser Fokus liegt auf dem internationalen Verkauf von Moderner Kunst & Alter Kunst in allen Facetten, Schmuck, Edelsteine & Luxusuhren sowie hochwertigen Antiquitäten & Kunstgewerbe.

Ist eine Schätzung kostenlos?

Eine mündliche Schätzung ist generell kostenlos. Im Zuge einer Einlieferung ermitteln unsere Experten den aktuellen Schätzwert und den Limitpreis Ihrer Objekte. Im Anschluss informieren wir Sie über Verkaufschancen & Möglichkeiten.

Welche Kosten fallen an?

Die Verkäuferprovision ist erfolgsbasiert und variiert je nach Objekt, Sparte und Warenwert zwischen 8% und 20% vom Zuschlagspreis zzgl. MwSt. (9,28% - 23,2% inkl. MwSt.) Als Besonderheit berechnen wir keine Katalog- oder Abbildungskosten.

Was passiert mit unverkauften Objekten?

Für unverkaufte Objekte entstehen keine Kosten. Diese können reduziert ein weiteres Mal in einer Auktion oder unserem Shop angeboten werden.

Gibt es einen Mindestpreis für meine Objekte?

Wir vereinbaren mit Ihnen für jedes Objekt einen Limitpreis. Unter diesem Preis dürfen wir Ihr Objekt nicht ohne Ihre Zustimmung verkaufen.

Sind meine Objekte Versichert?

Ihre Waren sind bei uns ab Übernahme zum Limitpreis gegen Feuer, Wasser, Diebstahl oder sonstige Beschädigungen versichert.

Objekte anbieten

Kostenlose Schätzung durch unsere Experten.
Ihre hier angegebenen Daten werden von uns verarbeitet, damit wir uns um Ihr Anfrage kümmern können.
0208-3059081

Rufen Sie uns gerne an und vereinbaren einen Termin in Mülheim, Essen oder Meerbusch.

01520-4935835

Senden Sie uns eine Nachricht via WhatsApp, Telegram oder Signal mit Abbildungen Ihrer Objekte.

info@wettmann.com

Senden Sie uns eine E-Mail mit angehängten Fotos Ihrer Objekte und Ihrer Telefonnummer.

Hausbesuche

Bei größeren Sammlungen oder sehr wertvollen Objekten bieten wir Ihnen auch eine Begutachtung bei Ihnen Zuhause an.

Welche Sparten kann ich einliefen?

Unser Fokus liegt auf dem internationalen Verkauf von Moderner Kunst & Alter Kunst in allen Facetten, Schmuck, Edelsteine & Luxusuhren sowie hochwertigen Antiquitäten & Kunstgewerbe.

Ist eine Schätzung kostenlos?

Eine mündliche Schätzung ist generell kostenlos. Im Zuge einer Einlieferung ermitteln unsere Experten den aktuellen Schätzwert und den Limitpreis Ihrer Objekte. Im Anschluss informieren wir Sie über Verkaufschancen & Möglichkeiten.

Welche Kosten fallen an?

Die Verkäuferprovision ist erfolgsbasiert und variiert je nach Objekt, Sparte und Warenwert zwischen 8% und 20% vom Zuschlagspreis zzgl. MwSt. (9,28% - 23,2% inkl. MwSt.) Als Besonderheit berechnen wir keine Katalog- oder Abbildungskosten.

Was passiert mit unverkauften Objekten?

Für unverkaufte Objekte entstehen keine Kosten. Diese können reduziert ein weiteres Mal in einer Auktion oder unserem Shop angeboten werden.

Gibt es einen Mindestpreis für meine Objekte?

Wir vereinbaren mit Ihnen für jedes Objekt einen Limitpreis. Unter diesem Preis dürfen wir Ihr Objekt nicht ohne Ihre Zustimmung verkaufen.

Sind meine Objekte Versichert?

Ihre Waren sind bei uns ab Übernahme zum Limitpreis gegen Feuer, Wasser, Diebstahl oder sonstige Beschädigungen versichert.

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.